Werbung

Mit Schalke gleichgezogen: Braunschweiger Siegeszug hält an

Ermin Bicakcic trifft zum 1:0 für Braunschweig. (IMAGO/Christian Schroedter)
Ermin Bicakcic trifft zum 1:0 für Braunschweig. (IMAGO/Christian Schroedter)

Der Siegeszug von Eintracht Braunschweig in der 2. Fußball-Bundesliga geht weiter: Die Niedersachsen schafften durch ein 1:0 (1:0) gegen den 1. FC Magdeburg den vierten Dreier in Folge. Die noch im Herbst abgeschlagene Eintracht zog damit in der Tabelle mit 20 Punkten mit Schalke 04 auf Platz 15 gleich.

Innenverteidiger Ermin Bicakcic (16.) erzielte das Führungstor für die Braunschweiger, die zuletzt Holstein Kiel mit einem 2:1 von der Tabellenspitze gestürzt hatten. Die Eintracht hat den Rückstand auf Magdeburg, zum Rückrundenstart 1:0-Sieger gegen den SV Wehen Wiesbaden, auf drei Punkte verkürzt. Magdeburgs Daniel Elfadli sah wegen wiederholten Foulspiels (74.) die Gelb-Rote Karte.

Die Gastgeber erwischten den besseren Start und spielten sich die ersten Chancen heraus. Der FCM benötigte eine längere Anlaufphase, hatte zwar ein optisches Übergewicht, konnte aber daraus zunächst kein Kapital schlagen. Die gastgebenden Löwen agierten sehr diszipliniert und überzeugten durch ihre Lauffreudigkeit.