Werbung

Schalke mit wichtigem Sieg beim FCN

Latza erzielt das Siegtor: Schalke gewinnt in Nürnberg
Latza erzielt das Siegtor: Schalke gewinnt in Nürnberg

Schalke 04 hat im Abstiegskampf der 2. Liga ein weiteres Lebenszeichen von sich gegeben. Der kriselnde Absteiger gewann das Duell der Altmeister beim 1. FC Nürnberg mit 2:1 (1:0) und verlässt damit den Relegationsplatz. Für den neuen Trainer Karel Geraerts war es im vierten Pflichtspiel der zweite Sieg.

Dominick Drexler erzielte die Führung für die Königsblauen (35.). Florian Flick glich vor 47.000 Zuschauern im ausverkauften Max-Morlock-Stadion aus (47.). Danny Latza gelang der späte Siegtreffer für S04 (89.). Für den 1. FCN, der unter der Woche ins Pokal-Achtelfinale eingezogen war, war es ein Dämpfer.

Vier Tage nach dem Pokal-K.o. in St. Pauli erwischte Schalke den besseren Start. Lino Tempelmann traf freistehend nur den Außenpfosten (10.), kurz darauf scheiterte Henning Matriciani am stark reagierenden Christian Mathenia. In der Folge entwickelte sich ein intensives Spiel mit Vorteilen für die Gäste.

Die Führung war deshalb verdient. Der Club hatte sogar Glück, dass Kenan Karaman, Vorbereiter des 1:0, 76 Sekunden später nur den Pfosten traf. Nürnberg konnte sich dagegen vor der Pause offensiv nicht in Szene setzen.

FCN-Coach Cristian Fiel reagierte und brachte Pokalheld Felix Lohkemper sowie Mats Möller Dähli - zwei Wechsel, die schnell für neue Energie sorgten: Erst gelang der Ausgleich, Sekunden später rettete Marcin Kaminski gegen Benjamin Goller auf der Linie. Der FCN blieb fortan gefährlicher, das Tor machten in einer hektischen Schlussphase die Schalker.