Schick nur auf der Bank - Güler zurück in Startelf

Diesmal zunächst nur Ersatz: Patrik Schick (RONNY HARTMANN)
Diesmal zunächst nur Ersatz: Patrik Schick (RONNY HARTMANN)

Tschechien beginnt im entscheidenden Spiel um den Achtelfinaleinzug gegen die Türkei ohne Star-Angreifer Patrik Schick. Der angeschlagene Torjäger des Doublesiegers Bayer Leverkusen sitzt bei der Partie am Mittwochabend (21.00 Uhr/ARD und MagentaTV) zunächst auf der Bank, könnte aber als Joker eingesetzt werden.

Schick hatte sich im zweiten Gruppenspiel Tschechiens gegen Georgien (1:1) eine Wadenverletzung zugezogen. Nationaltrainer Ivan Hasek hatte am Dienstag dennoch Resthoffnung auf einen Einsatz seines Mittelstürmers geäußert.

Bei den Türken kehrt im abschließenden Vorrundenpartie in der Gruppe F Arda Güler in die Startelf zurück, das 19 Jahre alte Toptalent war gegen Portugal (0:3) erst in der 70. Minute eingewechselt worden. Güler hatte beim türkischen Turnierauftakt gegen Georgien (3:1) getroffen. Die Türkei hat vor dem letzten Gruppenspiel drei Punkte auf dem Konto, Tschechien muss angesichts von nur einem Zähler unbedingt gewinnen, um in die K.o.-Phase einzuziehen.