Werbung

Schlägt Verstappen zurück?

Nach Qualifying und Sprint steht am Sonntag das Rennen auf dem Programm.

Wie schon am Samstag geht Ferrari-Pilot Charles Leclerc in Baku von der Pole-Position an den Start. Es folgen Max Verstappen und Sergio Pérez (beide Red Bull).

Letzterer entschied am Samstag das Sprint-Rennen für sich. Leclerc hatte sich verbremst, musste sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben. Verstappen komplettierte das Podium.

Wo Sie den Großen Preis von Aserbaidschan sehen können:

Der Niederländer hatte sich nach dem Sprint-Rennen mit Mercedes-Pilot George Russell angelegt, den Briten als „Schwachkopf“ bezeichnet.

Hintergrund war ein harter Zweikampf der beiden kurz nach Rennbeginn. Der Brite attackierte Verstappen in Kurve zwei, zunächst konnte sich der Weltmeister wehren, ehe sich Russell durchsetzte.

Dabei hatte der Mercedes-Pilot Verstappens Boliden berührt, sogar ein Loch in den Seitenkasten gerissen.

Verstappen gelang es dennoch, Russell wieder zu überholen, den 25-Jährigen auf Platz vier zu verweisen. Am Sonntag soll alles noch ein Stück besser werden, zumindest besser als Rang drei, um den dritten WM-Titel in Folge nicht zu gefährden.

Verstappen führt die WM mit 75 Punkten weiter an. Dahinter kommt sein Teamkollege Pérez (62.). Dritter ist Fernando Alonso, der am Sonntag als Sechster an den Start geht.

Nico Hülkenberg, 15. beim Sprint, startet als 17.