Schock vor Olympia! So steht es um Mihambo

Schock vor Olympia! So steht es um Mihambo
Schock vor Olympia! So steht es um Mihambo

Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo hat ihren Start bei der Leichtathletik-DM am Wochenende in Braunschweig wegen der Folgen einer Corona-Infektion abgesagt. Dies teilte der DLV am Mittwoch mit.

Auswirkungen auf Mihambos weitere Planungen für die Sommerspiele in Paris, die in einem Monat beginnen, dürfte dies zwar nicht haben - und doch verlas sich ein am Mittwochnachmittag verschicktes Statement von Mihambo wenig erfreulich: „Ich hatte mich sehr auf den Start vor heimischem Publikum gefreut, das war immer ein ganz toller Wettkampf und hat viel Spaß gemacht.“

Weiter erklärte die deutsche Gold-Kandidatin im Weitsprung ihren Gesundheitszustand: „Grund dafür ist, dass ich mich vor circa zwei Wochen mit Corona angesteckt habe und aktuell gesundheitlich noch nicht fit genug bin, um bei einem Wettkampf an den Start gehen zu können. Ich habe gestern wieder mit leichtem Training begonnen und bin sehr zuversichtlich, dass ich bald wieder mein Potential vollständig abrufen kann.“

Mihambo ist Topfavoritin für Olympia

Auch Bundestrainer Uli Knapp befürwortete daher einen Verzicht auf die DM: .„Malaika hatte sich direkt nach den Europameisterschaften in Rom mit Corona infiziert. Sie hat zwar inzwischen das Training wieder aufgenommen, aber die Titelkämpfe in Braunschweig kommen für einen Start noch zu früh.“

Mihambo hatte in Rom mit 7,22 m Gold geholt, spätestens nach dem zweitbesten Wettkampf ihrer Karriere gehört die 30-Jährige wieder zu den Topfavoritinnen für die Sommerspiele.

Zuvor hatte am Mittwoch bereits Topläuferin Konstanze Klosterhalfen ihren DM-Startverzicht erklärt. Sie wird Olympia damit wohl verpassen.