Schon im vorletzten Spiel: Klopp und LFC-Fans emotional

Jürgen Klopp verlässt die Reds am Ende der Saison (BEN STANSALL)
Jürgen Klopp verlässt die Reds am Ende der Saison (BEN STANSALL)

Jürgen Klopp legte eine Hand auf sein Herz, er winkte und schickte Luftküsse an die Fans des FC Liverpool. Die Anhänger huldigten Klopp ohne Kompromisse, auch wenn sein Team bei Aston Villa am Montag nur ein 3:3 (2:1) geholt hatte. Beim letzten Abschied vom Auswärtsblock der Reds schien er jeden Moment zu genießen - am Sonntag endet seine Zeit als Teammanager an der legendären Anfield Road in Liverpool.

Schon jetzt feierten die Fans ihren Trainer und sangen während der ersten Halbzeit den Beatles-Hit "I feel fine" - umgedichtet auf Klopp. "I'm so glad he delivered what he said. Jürgen said to me, we'll win the Premier League." Übersetzt: "Ich bin so froh, dass er hält, was er versprochen hat. Jürgen sagte mir, dass wir die Premier League gewinnen."

Aus dem Rennen um den Titel musste sich sein Team zuletzt aber verabschieden. "Für mich ist die Geschichte der Saison, dass die Jungs einen sehr, sehr guten Charakter und eine sensationelle Einstellung gezeigt haben", sagte Klopp. Lange hatten die Reds in diesem Jahr die Chance auf vier Trophäen, holten aber "nur" den League Cup. Klopp feierte den Triumph über den FC Chelsea im Februar ausgelassen.

Überhaupt ist Klopps Zeit am River Mersey von Erfolg geprägt. Vor allem mit dem Champions-League-Titel 2019 und der ersten Meisterschaft nach 30 Jahren 2020 machte er sich unsterblich und hielt seine Titel-Ansage. Am Sonntag (17.00 Uhr/Sky) wird er ein letztes Mal an der Seitenlinie von Anfield als LFC-Coach stehen, Gegner sind die Wolverhampton Wanderes. Am Ende seiner Ära - nun vor den Heimfans - steht ihm ein noch emotionalerer Abschied bevor.