Werbung

Schwimm-WM 2029 in Peking

2029 wird in Peking um WM-Medaillen geschwommen (SEBASTIEN BOZON)
2029 wird in Peking um WM-Medaillen geschwommen (SEBASTIEN BOZON)

Peking richtet die Schwimm-Weltmeisterschaften 2029 aus. Das gab der Weltverband World Aquatics am Sonntag am Rande der WM in Doha/Katar bekannt. Es ist die zweite Austragung in China nach der WM 2011 in Shanghai. Auf der Kurzbahn wurde bereits drei Mal in der Volksrepublik um WM-Medaillen geschwommen, zuletzt 2018 in Hangzhou.

"Peking war wiederholt Gastgeber großer Wassersportveranstaltungen und bietet hervorragende Bedingungen", sagte Weltverbands-Präsident Husain Al-Musallam.

Die nächsten Weltmeisterschaften finden 2025 in Singapur statt, 2027 heißt der Gastgeber zum dritten Mal innerhalb von zehn Jahren Budapest. Die aktuelle WM fiel aufgrund von Verschiebungen durch die Corona-Pandemie in das gleiche Jahr wie die Olympischen Spiele.