Werbung

Schwimm-WM: Matzerath verpasst Medaille über 100 m Brust

Lucas Matzerath im WM-Finale über 100 m Brust (SEBASTIEN BOZON)
Lucas Matzerath im WM-Finale über 100 m Brust (SEBASTIEN BOZON)

Brustschwimmer Lucas Matzerath hat bei der Weltmeisterschaft in Doha das Podium verfehlt. Der 23 Jahre alte Frankfurter kam am Montag im Finale über 100 m in 59,37 Sekunden auf Rang sieben und verpasste damit auch vorerst das Ticket für die Olympischen Spiele in Paris.

Gold holte der Amerikaner Nic Fink vor dem Italiener Nicolo Martinenghi und dem dreimaligen Olympiasieger Adam Peaty bei dessen WM-Comeback. Der britische Schwimmstar hatte wegen mentaler Probleme unter anderem bei den vergangenen Titelkämpfen im japanischen Fukuoka gefehlt.