Werbung

Schwimm-WM: Wassen/Waldsteiner verpassen Turm-Bronze knapp

Elena Wassen und Tom Waldsteiner im Mixed-Synchronspringen vom Turm (SEBASTIEN BOZON)
Elena Wassen und Tom Waldsteiner im Mixed-Synchronspringen vom Turm (SEBASTIEN BOZON)

Elena Wassen und Tom Waldsteiner haben am zweiten Tag der Schwimm-WM in Doha die erste Medaille für das deutsche Team knapp verpasst. Das Berliner Duo landete im gemischten Synchronspringen vom Turm mit 291,42 Punkten auf dem fünften Platz. Zu Bronze fehlten der Synchron-Europameisterin und dem WM-Debütanten, die vor dem letzten Durchgang noch auf Rang drei gelegen hatten, nur 4,71 Zähler. Den Titel schnappte sich China vor Nordkorea und Mexiko.

Tags zuvor waren Jette Müller vom 1-m-Brett sowie Wassen mit Lena Hentschel, Timo Barthel und Moritz Wesemann im Teamwettbewerb als jeweils Vierte knapp am Podest vorbeigesprungen.