"Sehr bewundert": Rangnick outet sich als Cruyff-Fan

Traininert Österreich seit 2022: Ralf Rangnick (ODD ANDERSEN)
Traininert Österreich seit 2022: Ralf Rangnick (ODD ANDERSEN)

Österreichs Teamchef Ralf Rangnick hat sich als großer Fan der niederländischen Fußball-Ikone Johan Cruyff geoutet. Er habe ihn "als Spieler sehr bewundert", sagte der 65-Jährige: "Als ich 15, 16 Jahre alt war, gab es bei dem Klub, für den ich gespielt habe, nur die Rückennummern eins bis elf. Ich habe meinen Trainer gefragt, ob ich mit der Nummer 14 spielen kann. Er hat mir das erlaubt, weil ich zu der Zeit Kapitän war. Das war ungewöhnlich."

Rangnick, der mit Österreich am Dienstag (18.00 Uhr/RTL und MagentaTV) in Berlin im finalen EM-Gruppenspiel gegen die Niederlande um den Einzug ins Achtelfinale spielt, zog den Vergleich zu einer anderen Fußball-Legende. "Er ist, wahrscheinlich vergleichbar mit Franz Beckenbauer in Deutschland, jemand, der einen großen Einfluss auf die Entwicklung des Fußballs in seinem Land hatte. Nicht nur als Spieler, sondern auch später als Trainer", so Rangnick.

Cruyff, dessen ikonische Rückennummer 14 in die Geschichte einging, war 2016 im Alter von 68 Jahren verstorben. Als Spieler gewann er unter anderem mit Ajax Amsterdam dreimal den Europapokal der Landesmeister, mit der Nationalmannschaft wurde er 1974 Vize-Weltmeister. Auch als Trainer feierte er mit Ajax und dem FC Barcelona zahlreiche Erfolge.