Werbung

Serie A: Milan schlägt Meister Neapel

SSC-Spieler Amir Rrahmani und Olivier Giroud (l.) (Isabella BONOTTO)
SSC-Spieler Amir Rrahmani und Olivier Giroud (l.) (Isabella BONOTTO)

Die AC Mailand hält in der italienischen Serie A den Druck auf den Tabellenzweiten Juventus Turin aufrecht. Die Mannschaft von Trainer Stefano Pioli besiegte Titelverteidiger SSC Neapel am Sonntag 1:0 (1:0) und rückte mit nun 52 Punkten auf einen Zähler an den Rekordmeister (53) heran. Juve ist am Montag (20.45 Uhr/DAZN) noch gegen Udinese Calcio im Rahmen des 24. Spieltags gefordert.

Spitzenreiter ist unverändert Inter Mailand (60), das bereits am Samstag auch dank des früheren Gladbachers Marcus Thuram seine Erfolgsserie durch ein 4:2 (1:2) bei der AS Rom ausgebaut hatte. Inters letzte und bislang einzige Liganiederlage der Saison datiert unverändert vom 27. September 2023.

Der französische Vizeweltmeister Theo Hernandez (25.) erzielte am Sonntag für die überlegenen Gastgeber im Giuseppe-Meazza-Stadion das Tor des Tages. Meister Neapel steht mit 35 Punkten weiter jenseits von Gut und Böse auf dem neunten Tabellenrang.