Werbung

Skilanglauf-Star Johaug gewinnt bei Comeback deutlich

Therese Johaug holte in Peking dreimal Gold (ODD ANDERSEN)
Therese Johaug holte in Peking dreimal Gold (ODD ANDERSEN)

Die 14-malige Skilanglauf-Weltmeisterin Therese Johaug hat mit einem starken Comeback für Furore gesorgt. Die Norwegerin gewann bei den nationalen Meisterschaften in Lillehammer das Rennen über 30 km mit großem Vorsprung. Die 35-Jährige hatte ihre Karriere eigentlich im Frühjahr 2022 beendet, im Mai 2023 war sie erstmals Mutter geworden.

Johaug hatte im Ziel nach 1:15:52,3 Stunden einen Vorsprung von fast drei Minuten auf die zweitplatzierte Amerikanerin Sophia Laukli, auch internationale Läuferinnen waren am Start.

"Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so gut läuft. Es hat großen Spaß gemacht, wieder am Start zu sein und den Wettkampfrausch zu spüren", sagte die viermalige Olympiasiegerin. Heidi Weng, im vergangenen Winter als Achte des Gesamtweltcups beste Norwegerin, lag fast vier Minuten zurück.

Ob Johaug in der kommenden Saison im Weltcup und vor allem bei der Heim-WM in Trondheim an den Start gehen wird, ließ sie aber erneut offen. "Ich weiß nicht, es gibt noch viel zu tun. Es muss sich in meinem Bauch richtig anfühlen, bevor ich mich zu 120 Prozent dafür engagiere. Man muss ziemlich viel trainieren - zweimal am Tag", sagte Johaug.