Werbung

Spielausfall: Lieberknecht schaut "ältere Gladbach-Spiele"

Torsten Lieberknecht schaute einfach alte Gladbach-Spiele (THOMAS KIENZLE)
Torsten Lieberknecht schaute einfach alte Gladbach-Spiele (THOMAS KIENZLE)

Trainer Torsten Lieberknecht (50) vom Tabellenletzten Darmstadt 98 hat schnell auf das ausgefallene DFB-Pokalviertelfinale des kommenden Bundesliga-Gegners Borussia Mönchengladbach reagiert. "Ich hatte mich eigentlich auf einen Pokalabend gefreut, so aber habe ich einfach andere, ältere Gladbach-Spiele geschaut", sagte Lieberknecht zur Vorbereitung auf die Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Dass sein Team nun einen Nachteil gegen eine ausgeruhte Borussia hat, glaubt Lieberknecht nicht. "Gladbach hat so viel Man-Power, dass sie - selbst wenn sie gestern gespielt hätten - gegen uns die nötige Frische gehabt hätten", sagte er.

Darmstadt hofft am Samstag auf ein Ende der Negativserie. Die Hessen warten seit 13 Bundesliga-Partien auf einen Sieg (vier Remis, neun Niederlagen) – eine längere Serie gab es nie für die Lilien.