Werbung

Die Sport-Höhepunkte am Freitag, 10. November

Nagelsmann gibt Kader für Heimspiel-Debüt bekannt (ALEX GRIMM)
Nagelsmann gibt Kader für Heimspiel-Debüt bekannt (ALEX GRIMM)

Bundestrainer Julian Nagelsmann gibt seinen Kader für die kommenden Länderspiele gegen die Türkei (18. November) und Österreich (21. November) bekannt. Gegen die türkische Auswahl wird Nagelsmann in Berlin sein Heimspiel-Debüt geben, dafür muss der ehemalige Bayern-Trainer womöglich umplanen. Jungstar Jamal Musiala hat sich beim Champions-League-Spiel der Bayern verletzt und könnte unfreiwillig einen Kaderplatz im DFB-Team freimachen. Die Pressekonferenz mit dem Bundestrainer beginnt um 10.00 Uhr.

Der unter Druck geratene Bundesliga-Absteiger Schalke 04 will in der 2. Liga den nächsten wichtigen Befreiungsschlag landen. Die Königsblauen empfangen ab 18.30 Uhr Zweitliga-Neuling SV Elversberg. Zeitgleich spielt Spitzenreiter FC St. Pauli im Spitzenspiel gegen Hannover 96 (Platz drei) am heimischen Millerntor. Später am Abend eröffnen Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg den 11. Bundesliga-Spieltag. Während die Fohlen einen weiteren Schritt weg von den Abstiegsrängen anstreben, könnten die Wölfe mit einem Erfolg Anschluss an die Europapokalränge halten.

Die deutschen Eishockey-Frauen starten erstmals zusammen mit den Männern in ein Heimturnier. Das Team um Nationaltorhüterin Sandra Abstreiter bestreitet beim Deutschland Cup in Landshut am Freitag ab 19.45 Uhr ihr Auftaktspiel gegen Finnland. Das traditionsreiche Turnier bietet in diesem Jahr erstmals auch einen Cup der Frauen auf, neben dem DEB-Team und Finnland sind Tschechien und Dänemark dabei.