Werbung

Die Sport-Höhepunkte an Karsamstag, 30. März

Dortmunds Malen (l.) und Bayerns Musiala im Zweikampf (INA FASSBENDER)
Dortmunds Malen (l.) und Bayerns Musiala im Zweikampf (INA FASSBENDER)

Ungewöhnliche Ausgangslage vor dem Bundesliga-Klassiker: Wenn Bayern München ab 18.30 Uhr Borussia Dortmund zum Rückrunden-Duell empfängt, thront erstmals seit 14 Jahren keins der beiden Teams an der Tabellenspitze. Für den BVB ist die Partie dennoch wegweisend. Bei einer Niederlage droht der Verlust von Champions-League-Rang vier an RB Leipzig. Davon abgesehen steht auch einiges an Prestige auf dem Spiel. Tabellenführer Leverkusen kann bereits ab 15.30 Uhr gegen Hoffenheim die nächsten Zähler auf dem Weg zur ersten Meisterschaft klarmachen.

Drei Teams stehen bereits fest im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Um den letzten Platz neben DEL-Rekordmeister Berlin, Hauptrundensieger Bremerhaven und Titelverteidiger München kommt es zwischen den Straubing Tigers und den Schwenninger Wild Wings nun zum Showdown. Das entscheidende Spiel sieben der spannenden Serie steigt um 15.00 Uhr.

Im DFB-Pokal kämpfen die Titelverteidigerinnen des VfL Wolfsburg gegen die SGS Essen um den erneuten Finaleinzug. Dort könnte sich der Seriensieger den zehnten Titel in Folge holen. Außenseiter Essen will mit Kompaktheit dagegenhalten und hofft in der Autostadt auf die große Überraschung. Ab 13.00 Uhr rollt der Ball.