Werbung

Die Sport-Höhepunkte am Samstag, 23. März

Härtetest für das Nagelsmann-Team in Frankreich (Kirill KUDRYAVTSEV)
Härtetest für das Nagelsmann-Team in Frankreich (Kirill KUDRYAVTSEV)

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startet keine drei Monate vor der Heim-EM ins Turnierjahr. Die umgebaute Auswahl von Bundestrainer Julian Nagelsmann kommt gegen die Weltstars um Kylian Mbappe in Frankreich auf den Prüfstand. Es gilt, Euphorie zu entfachen und inmitten des Trubels um den Ausrüsterwechsel von adidas zu Nike eine standfeste Startelf zu finden. Los geht es im Groupama Stadium von Lyon um 21.00 Uhr.

Wer sichert sich die Pole Position für den Großen Preis von Australien? In Melbourne hat Formel-1-Weltmeister Max Verstappen seinen dritten Saisonsieg im dritten WM-Rennen im Visier. Doch die Motorsport-Fans müssen früh aus den Federn: Das letzte freie Training startet um 2.30 Uhr, ernst wird es im Qualifying ab 6.00 Uhr.

Der VfL Wolfsburg empfängt die Meisterinnen von Bayern München zum Bundesliga-Gipfeltreffen. Bei vier Punkten Rückstand ist der DFB-Pokalsieger zu einem Heimsieg verdammt, damit das Titelrennen spannend bleibt. Das Stelldichein der Nationalspielerinnen in der Volkswagen Arena beginnt um 17.45 Uhr.

Zum 110. Mal treffen der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt aufeinander. Diesmal sind die Vorzeichen für das Nordduell der Handball-Bundesliga ab 15.40 Uhr allerdings ungewohnt - es ist das Spiel der letzten Chance. Denn nur der Sieger der Partie des Vierten Kiel gegen den Dritten Flensburg darf sich wohl weiter leise Hoffnungen auf Platz zwei und damit die Champions-League-Teilnahme machen.