Werbung

Die Sport-Höhepunkte am Sonntag, 24. März

Auf Rekordjagd: Red-Bull-Pilot Max Verstappen (PAUL CROCK)
Auf Rekordjagd: Red-Bull-Pilot Max Verstappen (PAUL CROCK)

Auf dem Weg zu seinem dritten WM-Titel peilt Red-Bull-Pilot Max Verstappen am Sonntag beim dritten Rennen der Formel-1-Saison in Melbourne seinen dritten Sieg an. Durch einen Erfolg beim Großen Preis von Australien würde der erdrückend überlegene Niederländer, der standesgemäß von der Pole Position startet, außerdem seinen eigenen Rekord von zehn Rennsiegen nacheinander aus der vergangenen Saison einstellen.

Titelverteidiger Red Bull München und Hauptrundensieger Fischtown Pinguins Bremerhaven könnten in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Sonntag als erste Mannschaften ins Play-off-Halbfinale einziehen. Nach jeweils drei Siegen in ihre ersten drei Viertelfinalspielen haben München gegen die Grizzlys Wolfsburg und Bremerhaven beim ERC Ingolstadt ihre ersten Matchbälle in der Best-of-seven-Serie.

Die Füchse Berlin und der SC Magdeburg setzen in der Handball-Bundesliga am Sonntag ihr Fernduell um den Titel fort. Tabellenführer Berlin empfängt HBW Balingen-Weilstetten, während Verfolger Magdeburg seine bessere Ausgangsposition beim Bergischen HC festigen will.

Im letzten Rennen des alpinen Ski-Winters bietet sich Dominator Marco Odermatt die historische Chance auf ein seltenes Kunststück. Beim Weltcup-Finale im österreichischen Saalbach kann der Schweizer in der abschließenden Abfahrt der Männer nach seinen schon feststehenden Erfolgen im Gesamt-, im Super-G- und im Riesenslalom-Weltcup auch die Kristallkugel in der Königsdisziplin gewinnen. Odermatt geht mit 42 Punkten auf seinen französischen Rivalen Cyprien Sarrazin auf die Piste. Vier Weltcup-Wertungen gewann bisher nur der Franzose Jean-Claude Killy 1967 sowie der Österreicher Hermann Maier 2000 und 2001.