Sprint in Mugello: Heimsieg für Weltmeister Bagnaia

Start-Ziel-Sieg für Francesco Bagnaia (MARCO BERTORELLO)
Start-Ziel-Sieg für Francesco Bagnaia (MARCO BERTORELLO)

MotoGP-Champion Francesco Bagnaia hat beim Großen Preis von Italien einen Heimsieg gefeiert und mit seinem ersten Saisontriumph im Sprint wieder für mehr Spannung in der Weltmeisterschaft gesorgt. Beim Ducati-Doppelerfolg in Mugello gewann der Titelverteidiger vor dem Spanier Marc Marquez, dessen Landsmann und WM-Spitzenreiter Jorge Martin schied nach einem Sturz vier Runden vor Schluss aus.

Bagnaia, der in diesem Jahr bislang große Probleme in den Sprintrennen hatte, liegt 27 Punkte hinter seinem Markenkollegen Martin. Als Dritter der Gesamtwertung hat der sechsmalige MotoGP-Champion Marquez 32 Zähler Rückstand.

Bagnaia legte einen perfekten Start hin, überholte Pole-Setter Martin mühelos und fuhr bei der siebten WM-Station nach elf Runden souverän zum Sieg. Rookie Pedro Acosta (Spanien), dessen Wechsel zum KTM-Werksteam zur Saison 2025 am Samstag bekannt gegeben wurde, belegte den dritten Rang.

Am Sonntag wird es beim Grand Prix (14.00 Uhr/DF1) für Bagnaia allerdings schwieriger. Wegen Behinderung eines Kontrahenten im Training wurde der dreimalige Weltmeister in der Startaufstellung um drei Positionen nach hinten versetzt und geht von Platz fünf ins Rennen.