Werbung

St. Pauli gewinnt auch in Düsseldorf - Hartel trifft doppelt

Marcel Hartel (l.) schießt St. Pauli zum Sieg (IMAGO/Dennis Ewert/RHR-FOTO)
Marcel Hartel (l.) schießt St. Pauli zum Sieg (IMAGO/Dennis Ewert/RHR-FOTO)

Der FC St. Pauli hat auch im Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga Stärke demonstriert und die Tabellenführung gefestigt. Bei Verfolger Fortuna Düsseldorf gewannen die Hamburger am Samstagabend mit 2:1 (2:0), Marcel Hartel war dabei mit einem Doppelpack zum wiederholten Mal wichtigster Mann. Der Offensivspieler verwandelte in der ersten Hälfte einen Handelfmeter (16.) und traf nur zehn Minuten später per Kopf (26.). Christos Tzolis (83.) verkürzte für Düsseldorf.

"Das wirkte sehr reif, vielleicht haben wir hier sogar die Möglichkeit auf ein drittes Tor versäumt", sagte Andreas Bornemann, St. Paulis Geschäftsleiter Sport, bei Sky. Hartel bescheinigte er eine "sensationelle Saison".

St. Pauli, am Samstag ohne den gelbgesperrten Cheftrainer Fabian Hürzeler, hat nun 39 Punkte gesammelt und wird auch den 19. Spieltag als Spitzenreiter beenden: Holstein Kiel (35), der Hamburger SV (34) und die SpVgg Greuther Fürth (32) können am Sonntag allenfalls verkürzen, Fürth und Kiel nehmen sich zudem im direkten Aufeinandertreffen (13.30 Uhr/Sky) die Punkte weg. Düsseldorf (31) verpasste durch die Niederlage indes den Sprung in die Aufstiegszone.

Für die Fortuna und St. Pauli war es das erste von zwei Duellen innerhalb von nur vier Tagen, schon am Dienstag treffen beide Klubs im Viertelfinale des DFB-Pokals wieder aufeinander, dann mit getauschtem Heimrecht. In Düsseldorf sahen 52.000 Fans, es war das zweite Gratis-Spiel der "Fortuna für alle"-Kampagne, nun eine recht ausgeglichene Anfangsphase.

Dann allerdings wehrte Vincent Vermeij einen Freistoß mit dem Ellbogen ab - Hartel verwandelte den Strafstoß. Wenig später legte der gebürtige Kölner in Düsseldorf nach, verlängerte eine Flanke aus dem Halbfeld per Kopf. In 19 Saisonspielen war Hartel nun an 20 Toren beteiligt, damit führt er die Scorerliste der 2. Liga an.