Werbung

St. Pauli marschiert: Fans können Aufstiegs-Party planen

Marcel Hartel und Co. sind auf dem Weg in die Bundesliga (IMAGO/Eibner-Pressefoto/ Stephanie Zer)
Marcel Hartel und Co. sind auf dem Weg in die Bundesliga (IMAGO/Eibner-Pressefoto/ Stephanie Zer)

Der FC St. Pauli ist dem Aufstieg in die Bundesliga wieder ein Stück näher gekommen. Nach einer weiteren souveränen Vorstellung gewann die Mannschaft von Trainer Fabian Hürzeler am Ostersonntag verdient mit 2:1 (1:0) gegen den SC Paderborn, Marcel Hartel (32.) und Lars Ritzka (47.) trafen am Millerntor für den Tabellenführer der 2. Liga. Für Paderborn war das Tor von Adriano Grimaldi (56.) zu wenig. Der 32-Jährige sah zudem die Gelb-Rote Karte (72.).

St. Pauli hat nach dem dritten Sieg in Serie elf Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang, die Fans können langsam die Party für den sechsten Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte planen.

Defensiv kompakt und gut organisiert, vorne mit Tempo und Ideen: Die Kiezkicker waren von Beginn an die bessere Mannschaft und hätten zur Halbzeit eine frühere Führung durchaus verdient gehabt. Doch nach dem Lupfer von Hartel konnten die Zuschauer dann gleich nach dem Wiederanpfiff wieder jubeln: Ritzka traf mit einem Gewaltschuss aus rund 20 Metern.

Paderborn aber gab sich nicht geschlagen, der Anschlusstreffer fiel dennoch quasi aus dem Nichts. Aber so blieb es bis zum Ende spannend.