Tennis-Traumduo? Alcaraz hofft auf Olympia-Doppel mit Nadal

Dreamteam bei Olympia? Carlos Alcaraz und Rafael Nadal (CHRIS UNGER)
Dreamteam bei Olympia? Carlos Alcaraz und Rafael Nadal (CHRIS UNGER)

Der spanische Tennis-Star Carlos Alcaraz möchte gemeinsam mit Landsmann Rafael Nadal bei den Olympischen Spielen in Paris im Sommer ein Dreamteam bilden. "Wenn alles nach Plan läuft, werden wir zusammen im Doppel spielen", sagte Alcaraz nach seinem Einzug ins Viertelfinale beim ATP-Masters in Madrid.

Bis dahin sei es aber noch ein langer Weg. Zuletzt hatten beide mit Verletzungen zu kämpfen, auch die Vorbereitung sei schwierig. "Auf Sand sind die nächsten beiden Turniere Rom und Roland Garros, die für uns beide im Einzel von großer Bedeutung sind", sagte Alcaraz. Bei den French Open vom 20. Mai bis 9. Juni strebt der 20-Jährige seinen dritten Grand-Slam-Titel an. Bisher hat Alcaraz schon bei den US Open (2022) und in Wimbledon (2023) triumphiert.

Für Nadal ist Roland Garros sowieso etwas ganz besonderes. Der 37-Jährige konnte das Sandplatzturnier unerreichte 14-mal im Einzel gewinnen. Doch in den vergangenen Jahren machten ihm langwierige Blessuren zu schaffen.

"Wenn man bedenkt, dass wir körperlich nicht auf der Höhe sind, wird es schwierig sein, sowohl ein Turnier als auch die Olympischen Spiele zu spielen", so Alcaraz. Der Wille bei den Tennis-Größen sei aber da: "Wir haben gesagt, wie schön es wäre, ein Turnier vor den Olympischen Spielen zu spielen".

In Madrid trifft Alcaraz in der Runde der letzten acht auf Andrej Rublew. Nadal war bei seinem Comeback gegen den Tschechen Jiri Lehecka gescheitert und könnte nach eigener Aussage sein letztes Turnier auf spanischem Boden gespielt haben. Immer wieder gibt es Spekulationen und Andeutungen Nadals um ein Karriereende 2024.