Werbung

Tischtennis: Aufstiegskandidat Bad Homburg holt Karlsson

Ein Weltmeister für Bad Homburg: Kristian Karlsson (TOBIAS SCHWARZ)
Ein Weltmeister für Bad Homburg: Kristian Karlsson (TOBIAS SCHWARZ)

Der ambitionierte Tischtennis-Zweitligist TTC Bad Homburg hat die Kaderplanung für die kommende Spielzeit vorangetrieben und einen namhaften Neuzugang präsentiert. Der schwedische Ex-Weltmeister Kristian Karlsson wechselt zur Saison 2024/25 vom GV Hennebont TT aus Frankreich nach Hessen und wird dann wohl in der Bundesligamannschaft Bad Homburgs spielen - aktuell liegt der TTC auf Rang zwei hinter Tabellenführer Borussia Dortmund und damit auf Aufstiegskurs.

"Ich mag ambitionierte Vereine mit Visionen und die damit verbundene Herausforderung", begründete Karlsson seine Entscheidung. Der Doppel-Weltmeister von 2021 und Mannschafts-Europameister 2023 mit Schweden freue sich gerade "auf die jüngeren Mannschaftskameraden, denen ich gerne mit Erfahrung helfen möchte".

Karlsson, aktuell die Nummer 20 der Doppel- und die 42 der Einzel-Weltrangliste, kennt die Bundesliga bestens. Er spielte von 2016 bis 2022 bei Spitzenklub Borussia Düsseldorf gemeinsam mit dem deutschen Idol Timo Boll und gewann dort vier deutsche Meisterschaften sowie je dreimal den nationalen Pokal und die Champions League.

Bad Homburg unterstrich zuletzt seine Ambitionen, in der kommenden Saison im Oberhaus zu spielen. Vor wenigen Tagen hat der Verein die offizielle Bewerbung für das Lizenzierungsverfahren der Bundesliga eingereicht.