Towers trennen sich von Meisner

Lukas Meisner verlässt Hamburg (IMAGO/Andreas Burmann)
Lukas Meisner verlässt Hamburg (IMAGO/Andreas Burmann)

Die Veolia Towers Hamburg planen ihre Zukunft in der Basketball-Bundesliga ohne den viermaligen Nationalspieler Lukas Meisner. Wie der Klub aus der Hansestadt mitteilte, wurde der bis 2025 gültige Vertrag des 28-Jährigen vorzeitig aufgelöst. Der Flügelspieler, der in seiner Zeit an der Elbe insgesamt 155 Pflichtspieleinsätze absolviert hat, spielte in den Planungen von Trainer Benka Barloschky für die anstehende Spielzeit keine Rolle mehr.

"Er hat sich zu jeder Zeit in den Dienst der Mannschaft gestellt. Allerdings ist es uns zuletzt in der Zusammenarbeit nicht mehr gelungen, die Entwicklung, wie von beiden Seiten gewünscht, voranzutreiben", sagte Geschäftsführer Sport Marvin Willoughby: "Daher haben wir uns zu dem Schritt entschlossen, den Vertrag an dieser Stelle vorzeitig zu beenden."