"Trainingseuropameister": Hummels reagiert auf EM-Aus

Mats Hummels bekam kein Ticket für die Heim-EM (JOHN THYS)
Mats Hummels bekam kein Ticket für die Heim-EM (JOHN THYS)

Nach seiner Nicht-Nominierung den Kopf in den Sand stecken? Von wegen! BVB-Innenverteidiger Mats Hummels nimmt sein EM-Aus mit Humor. Auf Instagram postete der 35-Jährige am Freitagabend einen Beitrag, in dem er sich selbst zum "Trainingseuropameister" ernannte. Fünf kleine Videos zeigten ihn während einer Einheit auf dem Dortmunder Trainingsgelände in Topform.

Mit feinem Fuß zauberte er im Fünf-gegen-fünf die Pässe mit dem Außenrist zu seinen Mitspielern, ließ in Zweikämpfen nicht locker und schoss sogar Tore.

In beiden Halbfinal-Spielen der Champions League gegen Paris St. Germain um Stürmerstar Kylian Mbappe hatte Hummels auf ganzer Linie überzeugt und auch in der Liga gute Auftritte geliefert, doch am Ende half das alles nicht: Julian Nagelsmann verzichtete auf die Nominierung des Weltmeisters von 2014.

Auch Bayerns Leon Goretzka bekam kein Ticket für die EM. Nachdem am Montag die Nominierung seines jungen Mittelfeldkollegen Aleksandar Pavlovic veröffentlicht wurde, wurde der 29-Jährige ebenfalls auf Instagram aktiv. Sein Post zeigte Goretzka entspannt auf der heimischen Couch, wo er auch das Turnier verfolgen dürfte. Dazu schrieb Goretzka die Zeile: "Lach doch mal!"

In der Innenverteidigung sind nun Antonio Rüdiger (Real Madrid), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Waldemar Anton (VfB Stuttgart), Robin Koch (Eintracht Frankfurt) und Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund) nominiert. Goretzka kam nicht an Pavlovic, Robert Andrich (Bayer Leverkusen), Pascal Groß (Brighton and Hove Albion) und DFB-Rückkehrer Toni Kroos (Real Madrid) vorbei.