Transfer stockt: BVB informiert über Verletzung bei Guirassy

Bei Serhou Guirassy wurde eine Verletzung festgestellt (Focke Strangmann)
Bei Serhou Guirassy wurde eine Verletzung festgestellt (Focke Strangmann)

Der Transfer des Torjägers Serhou Guirassy zu Borussia Dortmund ist ins Stocken geraten. "Während einer medizinischen Untersuchung von Serhou Guirassy wurde eine Verletzung festgestellt, die einer weiteren Abklärung bedarf", teilte der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mit. Weitere Informationen zu Art oder Schwere der Blessur gab es zunächst nicht. Der 28 Jahre alte Guirassy war am Dienstag in Dortmund eingetroffen, der Guineer sollte einen Vierjahresvertrag erhalten.

Dass Guirassy den VfB Stuttgart verlassen würde, hatten die Schwaben bereits am vergangenen Donnerstag bestätigt. Laut Sky-Informationen werden 18 Millionen Euro fällig, sofern der Transfer zustande kommt. Beim BVB würde Guirassy, 28-maliger Torschütze der vergangenen Saison, in Konkurrenz zum deutschen Nationalstürmer Niclas Füllkrug treten. Der EM-Teilnehmer war in der vergangenen Saison im Dortmunder Sturm gesetzt. Er hatte zwölf Bundesliga-Tore erzielt und acht weitere vorbereitet, bei der EM gelangen ihm zwei Jokertore.

Der BVB hatte zuvor bereits Abwehrchef Waldemar Anton vom VfB verpflichtet. Der deutsche Nationalspieler, der beim BVB Mats Hummels ersetzen soll, erhielt einen Vertrag bis Sommer 2028.