Tsitsipas im Viertelfinale gegen Alcaraz

Stefanos Tsitsipas steht im Viertelfinale (Anne-Christine POUJOULAT)
Stefanos Tsitsipas steht im Viertelfinale (Anne-Christine POUJOULAT)

Stefanos Tsitsipas steht im Viertelfinale der French Open. Der zweimalige Grand-Slam-Finalist aus Griechenland bezwang den mutig aufspielenden Italiener Matteo Arnaldi mit 3:6, 7:6 (7:4), 6:2, 6:2 und trifft nun auf Wimbledon-Champion Carlos Alcaraz. Der an Position drei gesetzte Spanier hatte beim 6:3, 6:3, 6:1 gegen Felix Auger-Aliassime aus Kanada keine Schwierigkeiten.

"Das Momentum schien voll in seine Richtung zu gehen und ich habe ziemlich kämpfen müssen", sagte Tsitsipas: "Mein Kampfgeist hat es mir ermöglicht, zurückzukommen."

Tsitsipas, der 2021 in Paris und 2023 in Melbourne im Endspiel stand, steigerte sich in dem Achtelfinal-Duell immer mehr, spielte aggressiver und verdiente sich den Einzug in die Runde der letzten Acht. Der Weltranglisten-Neunte hatte sich mit einem Turniersieg in Monte Carlo vor dem Sandplatz-Highlight in Position gebracht.