Tzolis-Dreierpack: Fortuna geht mit Rückenwind die Relegation

Wieder treffsicher: Fortuna-Stürmer Christos Tzolis
Wieder treffsicher: Fortuna-Stürmer Christos Tzolis

Dank Dreierpacker Christos Tzolis geht Fortuna Düsseldorf mit einem Erfolgserlebnis in die Aufstiegsrelegation. Der Zweitliga-Dritte legte mit einem 3:2 (2:1) gegen den 1. FC Magdeburg im sportlich bedeutungslosen Liga-Finish eine erfolgreiche Generalprobe den Showdown gegen den VfL Bochum am Donnerstag und 27. Mai (beide 20.30 Uhr/Sky und Sat.1) hin.

Stürmer Tzolis (6./20./88.) war einmal mehr der Sieggarant und zog mit 22 Treffern bei den besten Liga-Torschützen mit Haris Tabakovic (Hertha BSC) und Robert Glatzel (Hamburger SV) gleich. Die seit 14 Liga-Spielen ungeschlagenen Düsseldorfer stellten mit 63 Punkten ihre Bestmarke von der Zweitliga-Meisterschaft 2017/2018 ein. Bryan Teixeira (31.) und Connor Krempicki (47.) hatten zwischenzeitlich ausgeglichen.

Düsseldorf-Coach Daniel Thioune hatte kräftig durchrotiert. Mit seinen Saisontreffern 20 und 21 sorgte Tzolis für einen Start nach Maß. Doch dann zeigten sich die Gastgeber defensiv anfällig, Magdeburg nutzte das eiskalt aus. Doch nach einer Ecke sorgte Tzolis aus kurzer Distanz für die Entscheidung.

Nun geht der volle Fortuna-Fokus auf die Relegation. "Mit Bochum bekommen wir es mit einem Gegner zu tun, der über die mannschaftliche Geschlossenheit kommt, aber gleichzeitig auch eine hohe individuelle Qualität besitzt", sagte Fortunas Sportdirektor Christian Weber: "Uns erwarten zwei sehr intensive Spiele."