Vorbereitung auf Dänemark startet ohne Rüdiger

Szene vom DFB-Training am Mittwoch
Szene vom DFB-Training am Mittwoch

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ihre Vorbereitung auf das EM-Achtelfinale gegen Dänemark erwartungsgemäß ohne Abwehrchef Antonio Rüdiger aufgenommen. Nach dem freien Dienstag empfing Bundestrainer Julian Nagelsmann am Mittwoch 25 der 26  Nationalspieler aus seinem Kader zum Training im Turnierquartier in Herzogenaurach.

Rüdiger stieg abseits der Mannschaft allerdings wieder ins Lauftraining ein. Der Profi von Champions-League-Sieger Real Madrid hatte sich im Gruppenfinale gegen die Schweiz am vergangenen Sonntag eine Zerrung im rechten Oberschenkel zugezogen, sein Einsatz im Duell mit den Dänen am Samstag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) in Dortmund ist fraglich.

Der 31-Jährige wird nach DFB-Angaben dreimal täglich behandelt. "Wie es so schön heißt: Das müssen wir von Tag zu Tag machen, beobachten, abwarten", sagte DFB-Sportchef Rudi Völler, "die medizinische Abteilung macht es überragend gut. Im Moment ist es noch zu früh, was Endgültiges zu sagen."

Sicher fehlen wird gegen die Dänen Rüdigers Nebenmann Jonathan Tah, der gelbgesperrt ist. "Wir haben so einen tollen Teamspirit hier, der ist dann wichtig, wenn wichtige Spieler ausfallen", sagte Völler. Hinter dem Stammduo gebe es "Spieler, die so große Qualität haben, da haben wir überhaupt keine negativen Gedanken, dass das schief gehen könnte."