Wagner-Brüder schwärmen von DFB-Besuch

Moritz (l.) und Franz (r.) Wagner holten 2023 WM-Gold (SHERWIN VARDELEON)
Moritz (l.) und Franz (r.) Wagner holten 2023 WM-Gold (SHERWIN VARDELEON)

Jamal Musiala zaubert nicht nur mit dem Ball am Fuß, Deniz Undav treibt auch unter dem Korb der Ehrgeiz an: Die deutschen Basketball-Weltmeister Franz und Moritz Wagner waren von ihrem Besuch bei der Fußball-Nationalmannschaft angetan und hoffen bei der Heim-EM auf einen deutschen Erfolg.

"Die Jungs waren alle ganz gut dabei und hatten ein großes Interesse", sagte Moritz Wagner dem SID im Berliner NBA-Store am Potsdamer Platz: "Jamal Musiala hat auf jeden Fall die beste Technik. Deniz Undav hat auf jeden Fall den Competetive Spirit an den Tag gelegt. Der Deniz hatte gute Sprüche drauf."

Die beiden Nationalspieler hatten das DFB-Team im EM-Quartier in Herzogenaurach gemeinsam mit DBB-Chefcoach Gordon Herbert besucht. Franz Wagner sprach von einem "lockeren und chilligen" Austausch: "Sie waren alle echt nett und super offen. Es war sehr beeindruckend. Ich habe noch nie jemanden von den Nationalspielern kennengelernt, deswegen war das für mich auch als Fußballfan echt cool, die Jungs mal kennenzulernen."

Dem Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann drücken die Wagners bei der am kommenden Freitag (21.00 Uhr/ZDF) mit dem Auftaktspiel gegen Schottland beginnenden EM die Daumen. "Hoffentlich gewinnen sie das Ding. Das ist das Ziel. Wir wünschen den Jungs ganz viel Erfolg", sagte Franz Wagner.

Franz (22) und Moritz (27) Wagner hatten mit Orlando Magic die Erstrunden-Serie der NBA-Play-offs gegen die Cleveland Cavaliers verloren. Das Saisonfazit fiel positiv aus. "Wir haben einen großen Schritt als Gruppe und Franchise gemacht. Darauf gilt es im nächsten Jahr aufzubauen. Ich habe viel Erfahrungen mitgenommen, gerade in der Play-off-Serie", sagte Franz Wagner.