Werbung

Wechsel nach Frankfurt: Mbappe als Ratgeber für Ekitike

Gab sein Debüt in Köln: Hugo Ekitike (r.) (Ralf Ibing)
Gab sein Debüt in Köln: Hugo Ekitike (r.) (Ralf Ibing)

Bei seinem Wechsel zu Eintracht Frankfurt hat Angreifer Hugo Ekitike auch auf den Rat seines Ex-Mitspielers Kylian Mbappe vertraut. "Er hat mir empfohlen, den nächsten Schritt für meine Karriere zu machen", sagte der 21-Jährige bei seiner Vorstellung am Mittwoch. Seit dem ersten Kontakt mit den Hessen im Sommer habe er "immer wieder" mit Mbappe geschrieben.

Dank des Superstars, mit dem er zuletzt bei Paris St. Germain zusammengespielt hatte, sei er zudem "ein besserer Fußballer und eine bessere Person". Mbappe habe ihm "viele Tipps gegeben, damit ich mich verbessern kann", sagte Ekitike, den die Eintracht auf der Zielgerade des Wintertransferfensters als Ersatz für Randal Kolo Muani verpflichtet hatte.

In Paris war Ekitike zuletzt nicht mehr zum Einsatz gekommen, es habe für ihn dort "nicht funktioniert", sagte der Stürmer. Dies gehöre aber zu einer Karriere dazu. "Ich kann daraus nur lernen. Das war eine gute Lehre. Jetzt bin ich hier und will das Beste für den Verein", sagte Ekitike. Der Wechsel nach Frankfurt bis Saisonende auf Leihbasis sei für seinen Werdegang "ein wichtiger Schritt und die richtige Entscheidung".

Im Spiel beim 1. FC Köln (0:2) hatte Ekitike am vergangenen Wochenende sein Debüt nach Einwechslung gefeiert. Er versuche nun, "wieder in den Rhythmus zu kommen, den ich brauche", sagte der Franzose: "Ich will wieder Spaß und Freude auf dem Platz haben." Die Eintracht empfängt in der Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky) den VfL Bochum.