WNBA: Fiebich hofft, Sabally braucht Geduld

Neue Herausforderung für Leonie Fiebich (IMAGO/CB)
Neue Herausforderung für Leonie Fiebich (IMAGO/CB)

Vier Jahre ist es schon her, dass Leonie Fiebich in der WNBA gedraftet wurde. Jetzt winkt der Nationalspielerin endlich das Debüt auf dem Parkett der US-Frauen-Profiliga. In dieser Woche könnte die 24 Jahre alte Basketballerin erstmals für New York Liberty auflaufen, doch es gibt Fragezeichen.

Wie ihre deutsche Teamkollegin Nyara Sabally wird Fiebich für das Auftaktspiel bei den Washington Mystics am Mittwoch (01.00 Uhr MESZ) noch als "Game Time Decision" gelistet, die Entscheidung über einen Einsatz fällt also kurzfristig. Aber die Premiere ist nur eine Frage der Zeit.

Fiebich ist von Casademont Saragossa in die USA gewechselt, sie kommt mit reichlich Vorschusslorbeeren. Zweimal nacheinander wurde die Flügelspielerin aus Landsberg am Lech in der spanischen Liga als wertvollste Spielerin (MVP) der Saison ausgezeichnet. Außerdem gehörte sie zum Top-Team der EuroLeague, stand bei der MVP-Wahl auf der Shortlist. Vor der Olympia-Teilnahme in Paris beginnt mit etwas Verspätung das Abenteuer WNBA.

2020 hatten sich die Los Angeles Sparks die Rechte an Fiebich gesichert, im Februar 2023 gab die Franchise diese im Rahmen eines Tausches an New York ab. Dort soll sie einen Rookie-Vertrag über 67.249 Dollar für das erste Jahr unterschrieben haben.

In ihre bereits vierte WNBA-Saison geht Satou Sabally, doch die 26-Jährige muss länger als Fiebich auf ihren ersten Saisoneinsatz warten. Wegen einer OP nach einer Schulterverletzung, die Sabally beim Olympia-Qualifikationsturnier in Brasilien erlitten hatte, wird sie wohl erst nach der Teilnahme an den Sommerspielen von Paris wieder für die Dallas Wings spielen können.

"Sie liegt in ihrer Reha im Zeitplan", sagte zuletzt Wings-Geschäftsführer Greg Bibb über Sabally, Most Improved Player der Saison 2023 (Spielerin mit dem größten Leistungssprung im Vergleich zu 2022). "Wir gehen davon aus, dass Satou bereit sein wird, für Deutschland bei den Olympischen Spielen anzutreten und wir sie in den letzten 15 Spielen der Hauptrunde im Trikot der Dallas Wings sehen werden."