Werbung

Wolfsburg im Top-Spiel gegen Bayern München ohne Popp

Alexandra Popp muss gegen den FC Bayern München zuschauen
Alexandra Popp muss gegen den FC Bayern München zuschauen

Der VfL Wolfsburg muss am Samstag beim Top-Spiel gegen Tabellenführer Bayern München auf DFB-Kapitänin Alexandra Popp verzichten. Wie Cheftrainer Tommy Stroot am Freitag auf der Pressekonferenz mitteilte, ist die Angreiferin für die Partie am Samstag (17.45 Uhr/ARD, DAZN, MagentaSport) keine Option. Knieprobleme plagen die 32-Jährige seit der 1:2-Niederlage bei der TSG Hoffenheim am vergangenen Freitag.

"Alex stand heute nicht auf dem Trainingsplatz. Es hatte sich angedeutet und wir haben alles probiert", sagte der 35-Jährige: "Aber wir wollten keine Dummheiten machen und irgendetwas riskieren." Popp steuerte in der laufenden Saison bereits fünf Tore und neun Assists bei und ist damit geteilte Top-Scorerin der Liga.

Umso wichtiger für den VfL ist, dass Ewa Pajor dabei ist. Die beste Torschützin der Liga (zehn Tore) hatte zuletzt ebenfalls Knieprobleme und war für das Spitzenspiel fraglich. Wolfsburg steht aktuell auf Rang zwei und hat vier Punkte Rückstand auf den bayrischen Titelverteidiger.