Werbung

WTA Finals: Pegula zieht ins Endspiel ein

Pegula setzt sich mühelos gegen Gauff durch (CLAUDIO CRUZ)
Pegula setzt sich mühelos gegen Gauff durch (CLAUDIO CRUZ)

Jessica Pegula hat als erste Spielerin das Endspiel bei den WTA Finals in Cancun erreicht. Die US-Amerikanerin bezwang US-Open-Siegerin Coco Gauff 6:3, 6:1 und ließ ihrer zehn Jahre jüngeren Kontrahentin keine Chance. Auf wen Pegula im Finale trifft, ist noch offen: Das zweite Halbfinale zwischen der Weltranglistenersten Aryna Sabalenka und der Polin Iga Swiatek musste wegen Regens unterbrochen werden.

Zu diesem Zeitpunkt lag Swiatek im ersten Satz mit 2:1 in Führung. Bei dem Duell geht es nicht nur um den Finaleinzug: Die Siegerin wird das Jahr als Nummer eins der Weltrangliste abschließen. Die Partie wird am Sonntagabend (MEZ) fortgesetzt, dort hätte nach ursprünglicher Planung das Finale stattfinden sollen. Das Endspiel wurde dementsprechend auf Montagabend verlegt, teilte die WTA mit.

Auch das Doppel der Deutschen Laura Siegemund wurde wegen des schlechten Wetters unterbrochen. Die 35-Jährige aus Metzingen und Wera Swonarewa lagen dabei gegen Gauff/Pegula 3:6, 1:1 zurück. Die Fortsetzung dieses Matches ist für Sonntag (18.30 Uhr/MEZ) geplant.