Werbung

Zak Brown verlängert bis 2030 bei McLaren

Zak Brown bleibt langfristig bei McLaren (MARTIN KEEP)
Zak Brown bleibt langfristig bei McLaren (MARTIN KEEP)

Zak Brown bleibt langfristig der starke Mann beim Rennstall McLaren. Wie das Team mitteilte, hat der US-Amerikaner seinen Vertrag als Geschäftsführer vorzeitig bis 2030 verlängert. Brown war 2016 zu McLaren gekommen und stieg zwei Jahre später zum Geschäftsführer auf.

Unter seiner Regie kam McLaren wieder in Schwung, in der Formel 1 ist das Team aktuell dritte Kraft hinter Red Bull und Ferrari. In der abgelaufenen Saison war zudem Mercedes noch erfolgreicher als McLaren, das mit Lando Norris (Großbritannien/24) und Oscar Piastri (Australien/22) zwei vielversprechende Fahrer unter Vertrag hat. Überdies ist McLaren unter anderem in der Formel E, der Extreme E, der IndyCar-Series und im E-Sport aktiv.

"Zak hat außergewöhnliche Führungsqualitäten bewiesen und maßgeblich dazu beigetragen, McLaren Racing voranzutreiben", sagte Paul Walsh, der Vorsitzende der McLaren-Gruppe: "Seine Verlängerung spiegelt unser Vertrauen in seine Fähigkeit wider, das Team in den kommenden Jahren zu noch größerem Erfolg zu führen."

Brown betonte, er freue sich "sehr, McLaren Racing weiterhin zu leiten und Teil eines solch historischen Rennteams zu sein." Es sei "ein Privileg, mit den talentierten Männern und Frauen in den verschiedenen Rennserien von McLaren Racing zusammenzuarbeiten. Gemeinsam werden wir weiterhin die Grenzen des Motorsports verschieben und streben nach Höchstleistungen auf und neben der Strecke."