Sportvereinen reicht’s: Nachbar erstattet Anzeige: Polizei stoppt spielende Kinder

·Lesedauer: 1 Min.

Spielende Kinder auf einem Polofeld haben am Samstag für einen Polizeieinsatz im Stadtteil Groß-Flottbek gesorgt. Ein Nachbar hatte zuvor Anzeige erstattet. Den Sportvereinen reicht’s – sie fordern, dass Kinder unter Einhaltung der Hygieneregeln trainieren und vor allem spielen dürfen. Auf dem Platz des Hamburger Poloclubs an der Jenischstraße trieben 16 Kinder am Samstagvormittag Sport – unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, wie der Verein betonte. Ein Nachbar hatte Anzeige erstattet und der Polizei zuvor mitgeteilt, dass geregelter Trainingsbetrieb stattgefunden hätte, weshalb Beamte die Gruppe auflösten. Polizei stoppt spielende Kinder: Vereine fordern offene Sportplätze Der Hamburger Polo Club dementiert, dass derzeit geregelter Trainingsbetrieb stattfindet. Clubmitgliedern sei...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo