Jetzt spricht der Abwehrchef - Abdoulaye Ba: "Unser Leben geben!"

Matthias Eicher

Abdoulaye Ba, der neue Abwehrchef von 1860, spricht hier über den Abstiegskampf und seine Zukunft bei den Löwen: "Ich würde mich freuen".

München - Seine 1,97 Meter überragen den Rest fast immer. Die langen Arme und Beine sind gefühlt annähernd so dünn wie seine Rasta-Locken, und doch ist auch auf dem Platz seine Leistung meist überragend: Abdoulaye Ba, 27-jähriger Verteidiger der Löwen und im Nu zum neuen Abwehrchef geworden, ist nicht nur bester Winter-Neuzugang seit langer Zeit, er hat auch große Ziele.

"Ich möchte ein Teil der Geschichte sein, 1860 endlich wieder in die Bundesliga zu bringen", sagt Ba der AZ. Aber: In Zeiten großer Bedrängnis stellt er seine Ambitionen zurück – und warnt.

Es wird kein Selbstläufer

"Wir haben noch fünf Spiele", erklärt der Abwehr-Riese vor dem nächsten Abstiegsfinale am 29. Spieltag am Freitag beim 1. FC Kaiserslautern (18.30 Uhr, live bei Sky). Ba weiß: kein Selbstläufer. "Wir dürfen nicht sagen, wir schießen uns jetzt ganz locker aus dem Keller. Jedes Spiel wird noch wichtig sein, nicht nur die nächsten ein oder zwei", so der Senegalese.

Seine Ansage voller Pathos: "Wir müssen in jedem Spiel unser Leben geben!" Alles oder nichts – "do or die" eben. Der Neulöwe weiß auch, dass solche Duelle noch blühen können: "Es ist wahnsinnig eng im Tabellenkeller.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen