Sri Lankas Polizei geht hart gegen Demonstranten vor

In Sri Lanka geht die Polizei hart gegen Demonstranten vor. Der Protest richtet sich gegen die Politik des Staates, der sich in einer massiven Wirtschaftskrise befindet. Sri Lanka ist zahlungsunfähig. Zwar hat die Regierung eine vorläufige Einigung mit dem Internationalen Währungsfonds über ein Hilfspaket erzielt, das Land muss dafür aber eine Reihe von Reformen umsetzen. Der derzeitige Präsident Ranil Wickremesinghe war an die Macht gekommen, nachdem Aktivisten seinen Vorgänger zum Rücktritt gezwungen hatten. Wickremesinghe geht gegen eben jene Aktivisten mit harter Hand vor, unter anderem gibt es ein teilweises Demonstrationsverbot.