Werbung

Stärkster Rückgang der Großhandelspreise seit dreieinhalb Jahren

Im Großhandel sind die Verkaufspreise im Oktober so stark zurückgegangen wie zuletzt im Mai 2020: Sie fielen im Vorjahresvergleich um 4,2 Prozent. Kartoffeln dagegen wurden teurer. (JEAN-FRANCOIS MONIER)
Im Großhandel sind die Verkaufspreise im Oktober so stark zurückgegangen wie zuletzt im Mai 2020: Sie fielen im Vorjahresvergleich um 4,2 Prozent. Kartoffeln dagegen wurden teurer. (JEAN-FRANCOIS MONIER)

Im Großhandel sind die Verkaufspreise im Oktober so stark zurückgegangen wie zuletzt im Mai 2020: Sie fielen im Vorjahresvergleich um 4,2 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mitteilte. Im September waren sie bereits um 4,1 Prozent gesunken. Die Entwicklung der Großhandelspreise nimmt die Entwicklung der Verbraucherpreise teils vorweg.

Die Preise im Großhandel sanken vor allem wegen der deutlich niedrigeren Preise für Mineralölerzeugnisse, wie die Statistiker erklärten. Der Rückgang im Vergleich zum Oktober 2022 betrug fast 17 Prozent. Im vergangenen Jahr waren die Energiepreise wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine sehr stark gestiegen - der starke Rückgang nun ist ein sogenannter Basiseffekt.

Günstiger waren im Großhandel im Oktober auch Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futter, chemische Erzeugnisse, Erze und Metalle. Teurer als im Oktober 2022 dagegen waren Obst, Gemüse und Kartoffeln, Zucker, Süß- und Backwaren und Getränke.

ilo/pe