Stöger: Kann auf Götze keine Rücksicht nehmen

Peter Stöger übernahm in der laufenden Saison das Traineramt bei Borussia Dortmund

Vor dem 31. Spieltag sprechen Dortmunds Trainer Peter Stöger, Freiburgs Christian Streich und Frankfurt-Coach Niko Kovac zur Presse. SPORT1 ist mit dabei.

(Hier aktualisieren)

+++ Strittige Schiedsrichterentscheidungen gegen den SCF +++

"Es geht inter nicht um irgendwelche Entscheidungen, die wir nicht beeinflussen können. Das müssen wir akzeptieren, aber das ist auch nicht das Thema. Wir gucken auf unser eigenes Spiel."

+++ Bilanz in Hamburg +++

"Wir wissen, dass wir in Hamburg meist gut ausgesehen haben. Dann gehst du natürlich mit einem positiveren Gefühl in das Stadion. Das war's dann aber auch."

+++ Positive Einstellung +++

"Es ist eine Grundvoraussetzung, dass du dir gewisse Dinge zutraust. Egal was passiert, wir müssen davon überzeugt sein, dass wir es gemeinsam hinkriegen. Wir fühlen uns vorbereitet. Die Mannschaft ist absolut lebendig. Es ist nicht so, dass alle mit gesenktem Kopf rumlaufen."

+++ Erfahrung im Abstiegskampf +++

"Ich glaube, dass es das Beste ist, wenn wir die Spieler mit einer gewissen Bundesligaerfahrung versuchen zu stärken."

+++ Streich beginnt PK +++

Freiburg-Trainer Christian Streich beantwortet die ersten Fragen.

+++ BVB beendet PK +++

Das war's auch schon in Dortmund. Ab 15 Uhr beginnt dann die Pressekonferenz von Niko Kovac bei Eintracht Frankfurt nach dem Einzug ins DFB-Pokalfinale und vor der Bundesligapartie gegen Hertha BSC (im LIVETICKER). Zuvor steht ab 13 Uhr noch Christian Streich vom SC Freiburg den Journalisten vor dem Abstiegsgipfel gegen den HSV (im LIVETICKER) Rede und Antwort.

+++ Mentalität der Mannschaft +++

"Wir sind schon einige Mal aufgestanden und haben jetzt ja auch nicht Woche für Woche Spiele verloren. Die Ausgangssituation ist gut und ich traue uns das Erreichen unseres Ziel auf jeden Fall zu."

+++ Leverkusens Niederlage gegen Bayern +++

"Der Gegner war Bayern München mit unglaublicher Effizienz und einer Gier, Tore zu schießen. Leverkusen hat super reagiert, ist gut zurück gekommen. Dann haben sie den Ausgleich verpasst und dann kann es passieren gegen Bayern, dass du für jede Unachtsamkeit bestraft wirst. Aber auch in diesem Spiel hat Leverkusen versucht, variabel zu spielen. Nur der Gegner war eben Bayern München."

+++ Mögliche Ausfälle +++

"Schürrle hat noch nicht mit der Mannschaft trainiert. Ich glaube nicht, dass es für Samstag reicht. Sokratis war einen Tag raus, aber sollte bis Samstag fit werden." Weltmeister Schürrle hatte im Derby einen Schlag auf den Fuß bekommen.

+++ Stimmung in der Mannschaft +++

"Die Zeit heilt Wunden. Von Tag zu Tag wird die Stimmung etwas besser. Aber so eine Derbyniederlage nagt natürlich schon, das ist keine normale Niederlage. Da ist es schwieriger einfach zur Tagesordnung überzugehen. Jetzt geht nur um den Fokus auf das nächste Spitzenspiel."

+++ Einstellung gegen Leverkusen +++

"Wir müssen von Anfang zeigen, dass wir das Spiel gewinnen wollen. Das wird Leverkusen auch so machen. Es könnte ein richtig gutes Spiel werden."

+++ Götzes WM-Chancen +++

"Wenn er da ist, und seine Leistung abruft, gibt es in dieser Geschichte nur Gewinner. Aber ich bin ein Vertreter von Borussia Dortmund und es geht uns darum, unsere Ziele zu erreichen, und das ist die Champions League. Auf einzelne WM-Chancen kann man da keine Rücksicht nehmen."

+++ Leverkusens Stärke +++

"Heiko Herrlich stehen viele individuell starke Spieler zur Verfügung. Viele Spieler haben einen Schritt in ihrer Entwicklung gemacht. Sie spielen variabel. Die Leverkusener stehen zu Recht dort oben."

+++ Kampf um Champions League +++

"Natürlich haben wir ein gutes Gefühl. Wir wissen, wo wir gestartet sind. Die Ausgangslage ist immer noch gut. Wir haben es selbst in der Hand. Wir haben vorige Woche einen Big Point vergeben, gegen Leverkusen kommt die nächste Chance."

+++ Wie stehen Götzes Startelf-Chancen? +++

"Chancen für Götze sind immer da. Es ist nicht ganz so einfach, eine Variante zu finden, die für alle Beteiligten zufriedenstellend ist."

+++ Wie soll Batshuayi ersetzt werden? +++

"Es gibt die Möglichkeit Isak eins-zu-eins für Batshuayi zu bringen. Ich glaube, er hat seine Chance gerochen. Aber es besteht auch die Möglichkeit einen Flügelstürmer einzusetzen oder ganz ohne echte Spitze zu spielen."

+++ PK mit Stöger +++

Um 12.30 Uhr beginnt die Pressekonferenz von Borussia Dortmund mit Cheftrainer Peter Stöger. Alles Wichtige im Liveticker auf SPORT1.

+++ Derbyniederlage sitzt tief +++

Die 0:2-Derbyniederlage gegen Schalke 04 sitzt noch tief bei Borussia Dortmund. Gegen Bayer 04 Leverkusen (in LIVETICKER) will Peter Stöger den BVB wieder zurück in die Erfolgsspur führen, bevor die Europapokalplätze in Gefahr geraten.

Auf der Pressekonferenz vor dem Bundesligaspiel am Samstag stellt sich der Österreicher den Fragen der Journalisten.