St. Patrick’s Day: So süß zeigen sich Prinz William und Herzogin Kate sonst nie

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Am St. Patrick’s Day zeigte Prinz William durch eine kleine Geste, wie sehr er seine Ehefrau, Herzogin Kate, liebt. (Bild: AP Photo/Andrew Parsons/Pool Photo)

Auch hochschwanger nimmt Herzogin Kate immer noch öffentliche Termine wahr. Umso schöner ist es zu sehen, dass ihr Partner, Prinz William, ihr dabei den Rücken stärkt. Am St. Patrick’s Day überraschte der Herzog von Cambridge alle mit einer liebevollen Geste, die man zwischen den beiden sonst so gut wie nie in der Öffentlichkeit erlebt. 

Das royale Ehepaar besuchte am Feiertag die irische Garde in den Londoner Kasernen und feierte dort traditionell in grüner Kleidung und einem irischen Guinness den St. Patrick’s Day. Unter Kates grünem Mantel schaute ihr Babybauch hervor – bereits im April soll Baby Nummer drei zur Welt kommen.

Es war ein offizieller Feiertagsauftritt wie jeder andere – nur ein Detail war anders: Zwischen den zwei Royals kam es zum Körperkontakt! Es war nur eine kleine Berührung von Prinz William – er platzierte seine Hand auf dem Rücken seiner Frau – doch diese kleine Geste bedeutete in seinem Fall eine ganze Menge.

Prinz William strich Herzogin Kate bei einem offiziellen Termin über den Rücken. (Bild: AP Photo/KGC-178/STAR MAX/IPx)

Auch wenn es kein Protokoll gibt, das es dem Prinzen verbietet, seine Gattin in der Öffentlichkeit anzufassen, ist es gerade für diese zwei Mitglieder des britischen Königshauses eine eher untypische Geste.

Anders ist es bei Williams Bruder, Prinz Harry, und seiner Verlobten Meghan Markle. Die beiden stehen kurz vor ihrer Hochzeit, halten bei offiziellen Terminen oft Händchen und berühren sich sonst auch sehr viel. „Es gibt kein Protokoll, das besagt, dass sie keine Zuneigung bei offiziellen Verpflichtungen zeigen können“, verriet die Etikette-Expertin Myka Meier gegenüber dem US-Magazin „People“.

Bei Prinz William ist das königliche Protokoll allerdings etwas strenger, schließlich steht er nach seinem Vater, Prinz Charles, an zweiter Stelle in der britischen Thronfolge. Umso schöner ist es, dass der Prinz seiner Partnerin, die in diesem Stadium der Schwangerschaft sicherlich mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat, in aller Öffentlichkeit trotzdem liebevoll den Rücken stützt.

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Im Video: Wer designt Meghans Brautkleid?