Staatsanwaltschaft ermittelt im Fall von Babyleiche in Weiher wegen Totschlags

Nach dem Fund einer Babyleiche in einem Weiher im nördlichen Rheinland-Pfalz hat die Staatsanwaltschaft Koblenz Ermittlungen wegen des Anfangsverdachts des Totschlags aufgenommen. Verdächtig sei ein Mensch im jugendlichen Alter, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Die Obduktion habe kein gesichertes Ergebnis zur Todesursache und zum Todeszeitpunkt des Kinds erbracht.

Wie lange sich die Leiche im Wasser befunden hatte, war damit weiter unklar. Die Ermittlungen dauerten an. Weitere Details nannten die Ermittler nicht. Am Montag hatte ein Angler die Leiche in einem Weiher in Oberirsen im Landkreis Altenkirchen entdeckt.

ald/cfm