Werbung

Staatsschutz ermittelt wegen brennender und explodierender Tasche in Nordhessen

Eine brennende und explodierende Tasche in einem Hauseingang hat im nordhessischen Kassel Ermittlungen der Polizei ausgelöst. In der Tasche befanden sich brennbare Substanzen und mehrere Nägel, wie die Polizei mitteilte. (INA FASSBENDER)
Eine brennende und explodierende Tasche in einem Hauseingang hat im nordhessischen Kassel Ermittlungen der Polizei ausgelöst. In der Tasche befanden sich brennbare Substanzen und mehrere Nägel, wie die Polizei mitteilte. (INA FASSBENDER)

Eine brennende und explodierende Tasche in einem Hauseingang hat im nordhessischen Kassel Ermittlungen der Polizei ausgelöst. In der Tasche befanden sich brennbare Substanzen und mehrere Nägel, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Vorfall ereignete sich demnach bereits am Montag. Dabei wurde eine Frau leicht im Gesicht verletzt.

Am späten Nachmittag wurde die brennende Tasche in einem Hauseingang entdeckt. Es kam auch zu mehreren kleinen Explosionen. Der Tatort wurde über Stunden weiträumig abgesperrt. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde die Tasche von Unbekannten im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses abgestellt und in Brand gesetzt. Anwohner und Passanten versuchten, die Flammen zu löschen.

Die Hintergründe und das Tatmotiv waren zunächst unklar. Eine politisch motivierte Tat könne nicht ausgeschlossen werden, weil sich im Gebäude eine Frauencomputerschule befinde, die unter anderem Kurse für Migrantinnen anbiete, hieß es. Der Staatsschutz übernahm die Ermittlungen, ermittelt wird in alle Richtungen. Den Unbekannten wird das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion vorgeworfen.

ald/cfm