Stadt Wiesbaden sagt Silvesterfeier wegen Energiekrise und Coronafolgen ab

Wegen der Energiekrise und der Auswirkungen der Corona-Pandemie hat die Stadt Wiesbaden ihre traditionelle Silvesterfeier im Kurhaus abgesagt. Zahlreiche in die Planungen eingebundene Dienstleister benötigten eine wirtschaftlich stabile Grundlage, erklärte die Stadt am Freitag. Diese sei derzeit aber nicht gegeben.

Auch das sogenannte musikalische Feuerwerk, das traditionell mit dem Verkauf der rund 2000 Tickets für die Veranstaltung finanziert wird, fällt demnach aus. Es gebe derzeit eine "starke Zurückhaltung hinsichtlich der Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen", erklärte der Geschäftsführer der Wiesbaden Congress und Marketing GmbH, Martin Michel. Deswegen fielen die Feierlichkeiten aus.

ald/cfm