"Star Wars": Mark Hamill und Harrison Ford unterstützen Billie Lourd

"Star Wars": Mark Hamill und Harrison Ford unterstützen Billie Lourd

Das Universum von "Star Wars" dreht sich aktuell besonders schnell: In Orlando findet die "Star Wars Celebration" statt, am Freitag wurde dort der erste Trailer zum nächsten Teil mit dem Titel "Star Wars: Die letzten Jedi" vorgestellt. Eine Ikone der Sternensaga fehlte leider: die im Dezember verstorbene Carrie Fisher.

Doch es sieht so aus, als Fülle ihre einzige Tochter, Billie Lourd, den Platz ihrer Mutter zumindest ein kleines bisschen aus. Das zeigt ein herzerwärmendes Foto von Mark Hamill und Harrison Ford mit der 24-Jährigen, welches der Darsteller von Luke Skywalker auf Twitter teilte.

"Sie ist so sehr wie ihre Mutter, auf so viele Arten und Weisen. Es ist fast, als knuddeln wir wieder unsere Prinzessin! #BillieLourd #DejaVuAllOverAgain #SWCO", schrieb Mark Hamill am Freitag. Carrie Fisher spielte neben Mark Hamill und Harrison Ford in der ersten "Star Wars"-Trilogie die Rolle der Prinzessin Leia, in welche sie 2015 für „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ erneut schlüpfte. Im jüngsten Teil der Saga hatte auch Billie Lourd eine Rolle ergattert.

In "Star Wars: Die letzten Jedi", der im Dezember erscheint, wird Carrie Fisher wieder neben Mark Hamill zu sehen sein. Entgegen anders lautender Meldungen wird die verstorbene Schauspielerin aber nicht in "Episode IX" auftauchen. Das verriet Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy am Freitag in einem Interview mit "ABC News": "Leider wird Carrie nicht in neun sein. Aber wir werden eine Menge von Carrie in acht sehen.“

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen