Explosion in Athen mit Schwerverletztem - Ursache Gas?

·Lesedauer: 1 Min.

Athen (dpa) - Eine starke Explosion hat am Mittwochmorgen im Zentrum von Athen einen Menschen schwer verletzt und große Schäden an umliegenden Häusern verursacht.

Das Unglück soll auf ausströmendes Gas zurückzuführen sein, berichteten griechische Medien unter Berufung auf die Feuerwehr. Ein terroristischer Hintergrund wurde ausgeschlossen.

Nach der Detonation gegen 06.50 Ortszeit im ersten Stock eines Gebäudes im Athener Stadtzentrum war ein Mann schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. «Es war wie ein Erdbeben», sagte ein Augenzeuge im Fernsehen. Bilder zeigten Trümmer auf der zentralen Stadtautobahn Syngrou. Die Feuerwehr musste mehrere kleine Brände in anliegenden Häusern löschen. In fast allen Gebäuden im näheren Umkreis der Explosion waren die Fensterscheiben geborsten.

Das Video einer Überwachungskamera in gut einem Kilometer Entfernung zeigte das Ausmaß der Explosion über den Häusern der Stadt - dort waren der gewaltige Knall noch gut zu hören und die Explosion zu sehen. Auch noch viele Kilometer weiter entfernt schreckten die Menschen durch die massive Explosion auf.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.