Birgit Schrowange wurde beim ZDF sexuell belästigt

Yahoo! TV

Wie steht’s eigentlich um die Sexismus-Debatte? Genau das wollte Polit-Talkerin Sandra Maischberger am Dienstagabend von ihren Gästen wissen. Auch RTL-Kollegin Birgit Schrowange war mit von der Partie und überraschte mit einem sehr persönlichen Beitrag zum Thema: Sie wurde selbst einst sexuell belästigt.

Birgit Schrowange: Die RTL-Moderatorin ist ein Opfer sexueller Belästigung (Bild: ddp Images)
Birgit Schrowange: Die RTL-Moderatorin ist ein Opfer sexueller Belästigung (Bild: ddp Images)


Vor ihrer Zeit beim Kölner Privatsender RTL – hier moderiert sie seit 1994 das Magazin „Extra“ – arbeitete Schrowange als Ansagerin beim ZDF. Im Maischberger-Talk erinnerte sich die 55-Jährige nun erstmals öffentlich an diese Zeit: „Frauen waren damals Ansagerinnen, Assistentinnen, fanden allenfalls im Unterhaltungsprogramm statt. Es war eine reine Männergesellschaft. Als ich anfing, war ich 23, 24 Jahre, hübsch, naiv und kam vom Dorf.“

Reform der Casting-Show: Wird DSDS zum Schlager-Casting?

Genau diese Situation soll ihr damaliger Sendeleiter beim öffentlich-rechtlichen ZDF ausgenutzt haben. „Er hat mir eindeutige Avancen gemacht und mir immer zu verstehen gegeben, ich hätte nur Vorteile, wenn ich mich auf ihn einlasse. Da gab es dann väterliches Tätscheln und er hat Besprechungen organisiert, wo wir dann alleine waren“, so die Fernsehfrau im ARD-Studio. Zunächst habe sie sich nicht gewehrt, das sei „damals tabuisiert“ gewesen. Doch irgendwann wollte sie ihren Mund nicht mehr halten – und musste mit den drastischen Konsequenzen umgehen: „Auf einmal habe ich keine Dienste mehr bekommen. Es verschwanden Einladungen aus meinem Fach.“ Auch ihr Nebenjob als Messe-Moderatorin sei auf einmal passé gewesen, weil ihr Chef entsprechende Aufträge an andere Ansagerinnen vergeben habe.

Schrowange ist eine der bekanntesten Moderatorinnen Deutschlands – und beileibe nicht allein mit ihren negativen Erfahrungen. Auch ARD-Frau Anne Will berichtete kürzlich über sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz.

Bei Maischberger talkten am Dienstag unter anderem Frauenrechtlerin Alice Schwarzer und Schauspieler Heiner Lauterbach über das brisante Thema. Schrowanges eindringliches Fazit: „Ich bin 30 Jahre dabei. Aber das ist das Schlimmste, was mir in meinem bisherigen Berufsleben passiert ist. Ich kann nur jeder Frau raten, sich sofort zu wehren.“

Kalkofes Mattscheibe Rekalked