"DSDS"-Star Fady Maalouf leidet an unheilbarer Krankheit

Im Jahr 2008 holte sich Fady Maalouf den zweiten "DSDS"-Platz, danach wurde es still um den Deutsch-Libanesen. Im Interview mit der "Bild"-Zeitung spricht der Sänger nun erstmals über seine schwere Krankheit, die ihn schon zur Zeit seiner Castingshow-Teilnahme ereilte. "Ich bin an Fibromyalgie erkrankt, eine chronische Muskelschwäche", berichtet der 35-Jährige.

Mehrere Jahre habe Fady Maalouf, der kürzlich erst zu "Germany's Sexiest Vegan" von der Tierschutzorganisation PETA gekürt wurde, die Krankheit vor anderen geheim gehalten. Schon während seiner Zeit bei "DSDS" bekam der Musiker Probleme mit dem Laufen: "Das war beängstigend, das hatte ich noch nie erlebt. Ich wusste nicht, was mit mir passiert."

Nach zahlreichen Fehldiagnosen unterschiedlicher Ärzte erhielt Fady Maalouf schließlich Gewissheit: Er leidet an Fibromyalgie, einer unheilbaren Faser-Muskel-Erkrankung. "Ich lag nur noch im Bett. Es gab eine Zeit, da konnte ich vom Bett in die Küche nur krabbeln. Ich dachte, ich muss mein Testament machen", berichtet der Ex-"DSDS"-Finalist. Irgendwann habe es jedoch "Klick" gemacht und er recherchierte in Foren, was er gegen die Krankheit tun könne.

Dank seiner Umstellung der Ernährung auf vegane Kost fühle sich Fady Maalouf heute "zu 70, 80 Prozent" geheilt: "Ich bin jetzt der Kapitän von meinem Körper, das gibt Power für die Seele." Obwohl die Krankheit nicht heilbar ist, strotzt der ehemalige "DSDS"-Star heute vor Energie: "Ich habe klare Ziele, will im November einen Song auf iTunes veröffentlichen. An manchen Tagen fühle ich mich so gut wie seit Jahren nicht mehr."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.