Helene Fischer zieht nach Hamburg

CF
Helene Fischer zieht nach Hamburg

"Die schönste Stadt der Welt" nennen die Hamburger selbst ihre Stadt und das scheint sich Helene Fischer zu Herzen genommen zu haben. Die Schlagersängerin will sich nämlich ein neues Zuhause in der Hansestadt zulegen. Wie die "Bild" berichtet, habe sich die sexy "Atemlos"-Sängerin im neuen Stadtteil HafenCity eine ziemlich luxuriöse Wohnung gekauft. Da die Quadratmeterpreise dort bei 9500 Euro gerade mal beginnen, dürfte Helene Fischer also ein ordentliches Sümmchen in ihr Hamburger Nest investiert haben.

Ob ihr Partner Florian Silbereisen dann auch in den Norden kommt? Der ebenfalls im Schlagergeschäft aktive Sänger lebt eigentlich im niederbayerischen Passau, zusammen hat das Paar außerdem ein Eigenheim auf Mallorca. Bisher wohne die 29-Jährige im hessischen Wiesbaden. Ob Florian Silbereisen nun mitkommt oder nicht: Für ihre Karriere dürfte der Umzug nur förderlich sein. Das Management von Helene Fischer sitzt ohnehin in Hamburg, wie die "Bild" weiß.

Der Schlagerstar, deren Eltern Ende der Achtziger aus Sibirien nach Deutschland kamen, sorgte am Wochenende in der Show "Willkommen bei Carmen Nebel" für ordentlich Furore. Für ihren Auftritt hatte sie sich unter anderem für eine hochgeschnittene Hotpants und ein dazu passendes Croptop entschieden – und bewies wieder einmal, wie sexy Schlager sein kann. In der Metropole Hamburg kann die blonde Schönheit sicher auch viel besser shoppen als in Wiesbaden. Eine Stippvisite in ihrem künftigen Zuhause, das 2015 fertiggestellt sein soll, kann Helene diese Woche machen. Am 12. Juni tauft sie ein Kreuzfahrtschiff im Hamburger Hafen.

Bild Copyright: Getty Images