WHO startet großen Test mit neuem Malaria-Impfstoff

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen großangelegten Test eines neuen Malaria-Impfstoffs angekündigt. Bis 2020 sollen in Kenia, Ghana und Malawi 360.000 Kinder mit dem neuen Mittel geimpft werden.

Entwickelt wurde das Vakzin vom britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline. Die Impfung verspricht zwar keinen vollen Schutz gegen die heilbaren Krankheit. Der neue Stoff sei aber der effektivste bislang entwickelte. Der WHO zufolge soll der Impfstoff in Verbindung mit anderen Vorsorge-Maßnahmen wie Moskitonetzen und Isektiziden erfolgen.

Malaria ist eine Tropenkrankheit, die in der Regel durch eine Stechmücke übertragen wird. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt mehr als 210 Millionen neue Malaria-Infektionen erfasst. Etwa 429 000 Menschen starben. Der 25. April ist Welt-Malaria-Tag.

Today is #WorldMalariaDay!#Malaria prevention works.

Prevent malaria, save lives.https://t.co/HmAXlenPne pic.twitter.com/flOdu4M3Jg— WHO (@WHO) April 24, 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen