Startschuss für Bahn-Bau an der U4: So sollen die neuen Haltestellen aussehen

·Lesedauer: 1 Min.

Jetzt soll es richtig losgehen: Bereits seit dem vergangenen Jahr wird in Horn schon an der U4-Verlängerung gewerkelt – am Montag gab es dann den offiziellen symbolischen Spatenstich, der coronakonform virtuell durchgeführt wurde. Die MOPO zeigt, wie die neuen Bahnstationen Horner Geest und Stoltenstraße aussehen könnten. 465 Millionen Euro Kosten, 2,6 Kilometer Schienen und 13.000 neue Fahrgäste – so planen Politik und Hochbahn die U4-Verlängerung in Richtung Hamburgs Osten. Dabei sollen zwei neue Stationen entstehen und auch eine alte wird aufgehübscht. U4 soll in Hamburgs Osten verlängert werden Neu im Fahrplan soll es ab 2026 die zwei Stationen „Stoltenstraße” und „Horner Geest” geben. Von der künftigen Start- und Endstation der U4 Horner Geest soll...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo